TO GROW OR NOT TO GROW

tumblr_mjnu87Pf2d1qh59x9o1_500
After two years of short hair, I start to ask myself where this hair-journey will end. I mean – I’m not unhappy with my short hair, despite the fact that I haven’t seen my hairdresser in a long long time, which is frustrating – but another topic. And I really adore the bob of Daria Werbowy – what a dilemma. So, are there any experts? What do you think? 

Nach zwei Jahren mit kurzen Haaren, fange ich an mich zu fragen, wohin diese Haar-Reise führen soll. Ich bin nicht unglücklich mit meiner Frisur, abgesehen von der Tatsache, dass ich lange nicht mehr beim Friseur war, was mich deprimiert aber ein anderes Thema ist. Und dazu kommt, dass ich mich schon lange in den Bob von Daria Werbowy verliebt habe – Zwickmühle. Gibt es da draußen Experten? Was denkt Ihr? (Bild via)

Advertisements

15 thoughts on “TO GROW OR NOT TO GROW

  1. brazennell

    I say grow….. A change is as good as a rest. You can always revisit your short hair! Otherwise get extensions and have the best of both worlds!

    Reply
  2. Anna K.

    oh, das dilemma kenne ich. ich liebe meine kurzen haare (bowl cut ahoi), hatte mir aber vor kurzem einen bob a la zara lookbook in den kopf gesetzt. letztendlich ist das projekt an meiner ungeduld erst mal gescheitert. denn: die kurzen haare sind einfach viel zu gut und diese hanlblange zwischensituation beim wachsenlassen finde ich einfach nur furchtbar. aber wenn du nicht ganz so ungeduldig bist, lass doch wachsen. ab sind sie ja gleich wieder. (; allerdings finde ich auch, dass dir das kurze ganz fabelhaft steht! bin gespannt für was du dich entscheidest..

    Reply
  3. M i MA

    Nach nun mehr 10 Jahren Kurzhaarschnitt habe ich mich entschlossen, den Kampf zum Bob ein weiteres Mal auf mich zu nehmen. Es ist ein harter (oder besser haariger) Weg, auf dem ich bereits 5 x gescheitert bin. Immer auf dem Stück zwischen vom Ohr zum Kinn. Da stehe ich gerade wieder. Aber wenn ich mir den Bob da ansehe, weiß ich wieder, warum sich die Mühe lohnt.

    Aber zu dir: Dein Kurzhaar finde ich umwerfend! Ich glaube, ich würde es noch eine Weile dabei belassen.

    LG I.

    Reply
      1. Jannat

        I sure wouldn’t give up too soon, it doesn’t cost ainyhntg to wait. Then keep trying to contact someone, maybe leave a comment on the EntreCard Blog? Don’t complain, just ask for help without details.

  4. nadine

    da denk ich auch immer wieder drüber nach. um mal was neues zu probieren, um nicht immer auf die kurzen haare reduziert zu werden oder einfach weil es bei anderen toll aussieht (hach, daria…). aber wenn ich mir dann überlege wie das zu mir und meinem kleiderschrank passt, hab ich immer wieder das gefühl, dass ich diesen zusätzlichen touch pseudo-weiblichkeit grad gar nicht gebrauchen kann. und wenn ich dann wieder frisch kurzgeraspelt vom friseur komme, fühlt es sich genau richtig an.

    Reply
  5. getraeumteheldin

    Ich finde, dass dir dein aktueller Schnitt eigentlich perfekt steht. Aber es schadet auch nichts einfach einmal etwas neues auszuprobieren und wachsen lassen ist jetzt nicht so schlimm wie zB von Hüftlänge auf Pixie Cut :)
    Deswegen würde ich sagen, lass wachsen, wenn es dich reizt und wenn du nicht zufrieden bist, kannst du immer noch zu deiner alten Frisur zurück :)

    Reply
  6. simone

    Ich bin gerade beim wachsen lassen, einfach um wieder mal anders auszusehen, mal wieder etwas den Typ zu verändern. Auch wenn es gerade alles andere als eine Frisur ist, halte ich gerade noch durch und bis zum Bob ist der Weg doch auch gar nicht so weit(zumindest rede ich mir das immer wieder ein:)). Probiere es einfach, schon allein deshalb, um dich vielleicht in zwei Jahren wieder so richtig in eine neue Kurzhaarfrisur zu verlieben.

    Reply
    1. Atileke

      Ohhh die drei bunten sind beenodsrs schf6n, die erinnern mich von der Form an Pudding :D Total schf6n.Ein tolles Wochenende wfcnsche ich dir.

      Reply
      1. Trent

        The specialist that I would want to work for would be a Family Practitioner, for a cploue of reasons. I have had some experience working for a family practice clinic previously and I found that everyday it seemed like patients were coming in with something new. Starting out as a medical assistant for a family practitioner I think would be a great place to start out as a new medical assistant as well since more then likely you would gain a little experience in each area, and would also open the door if I wanted to work for another specialist down the road since in a family practice like setting the medical expertise of individuals varies and would help me grow.One of the specialist I would not want to work for would be a proctologist this practice deals with the colon,rectum, and anus. I think in this setting as a medical assistant I would not really enjoy the job of making sure a patient is prep and ready for a colonoscopy procedure, nor would I want to look at the scope pictures while filling the medical records. If I was to work in this office setting I would need extra incentive to want to do that everyday.

  7. miriam

    ich schliesse mich meinen vorrednern an: habs auch schon oft versucht, meinen pixie rauswachsen zu lassen. aber leider hab ichs bisher nicht geschafft, einfach auch weil ich die frisur SO gerne mag an mir und mich so sehr wie mich selbst fühle damit. ausserdem sieht man mit der übergangsfrisur einfach wirklich doof aus – wenn man aber die heikle länge zwischen ohr und kinn mal überstanden hat, gehts und man kann bzw KÖNNTE gut wachsen lassen. ich drück dir die daumen, vielleicht magst du ja deinen haarwachstums-journey dokumentieren ;)

    Reply
  8. Andrea

    Ich stand vor etwas mehr als einem halben Jahr vor exakt derselben Frage, auch motiviert von Daria, hab mich für’s wachsen lassen entschieden und es keinen Tag bereut. Man braucht bloß etwas Geduld beim Übergang aber mit einem guten Schnitt geht auch das.

    Reply
  9. Pingback: LET IT GROW // THE BOB |

COMMENTS, PLEASE!

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s