ISTANBUL IMPRESSIONS


As you may have noticed on Instagram, I spent my weekend in Istanbul to celebrate the end of my final exams. We arrived on saturday, threw our stuff in our hotel room and went immediately for a walk through Beyoglu down to the golden horn, to watch the fishermen, ate Simit and enjoy the sunset. Second day’s motto was: sightseeing! I was very, very impressed by the dimensions of Hagia Sophia and the beauty of the Blue Mosque and some other architectural highlights we discovered. In turkish restaurants, which names I can’t remember, we were regaled with culinary specialities and besides a coffee at that popular coffee-chain – haha – we tried not to search for things we are used to. On our last day we, again, explored our neigborhood and visited the Istanbul Modern. But to conclude: three days are way way too short for a city like this!

Wie ihr vielleicht bei Instagram bemerkt habt, verbrachte ich das letzte Wochenende in Istanbul, um das Ende meines Examens zu feiern. Wir kamen am Samstag an, warfen als erstes unsere Sachen in unser Hotelzimmer und begaben uns auf einer Tour durch unser Viertel Beyoglu, um am Ende das Goldene Horn zu erreichen, den Fischern zuzusehen, Simit zu essen und den Sonnenuntergang zu genießen. Der zweite Tag stand unter dem Motto Sightseeing! Unheimlich beeindruckt haben mich die Dimensionen der Hagia Sophia, die Schönheit der Blauen Moschee und andere architektonische Highlights, die ich zu Gesicht bekam. In einigen türkischen Restaurants, an deren Namen ich mich nicht erinnern kann, wurden wir mit typischen Spezialitäten verwöhnt und neben einem Kaffee bei der berühmte Kette – haha – bemühten wir uns, nicht nach Dingen zu suchen, die uns sowieso schon bekannt waren. Am letzten Tag erkundeten wir wieder einmal die Nachbarschaft und besuchten das Istanbul Modern. Aber um das ganze abzuschließen: drei Tage sind viel, viel zu kurz für eine Stadt in diesem Umfang!










Advertisements

10 thoughts on “ISTANBUL IMPRESSIONS

  1. nadine

    wunderschöne bilder! ich war im sommer auch für ein langes wochenende in istanbul und der wunsch nocheinmal zu fahren, wächst immer mehr. mit mehr zeit und weniger druck so viel wie möglich mitzunehmen. mit der ruhe auch mal innehalten zu können und diese vielfalt wirken zu lassen. wirklich eine beeindruckende stadt.

    Reply
  2. Gülcin

    Wenn die Welt ein Land wäre, dann wäre Istanbul ihre Hauptstadt…sagte einmal Napoleon. Da gebe ich dem kleinen Mann komplett Recht. Istanbul ist MEINE Stadt :) und ich freue mich jedesmal,wenn andere Menschen diese unvergleichliche Stadt genauso toll finden wie ich.
    Deine Bilder sind der Hammer und haben in mir große Sehnsucht hervorgerufen. Ich hoffe, dein Weg führt dich eines Tages wieder in meine City, dann zeige ich dir gerne einige klassiker ;)

    Reply

COMMENTS, PLEASE!

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s